bsb-logo

Lifestyle & Schlaf

10 Tipps für deinen Schönheitsschlaf

Ole Sailer

Veröffentlicht von Ole Sailer am 07.05.2019

Guter Schlaf ist gut für deine Haut und deine Figur. Mit diesen zehn Tipps holst du das Optimum aus deinem Schönheitsschlaf heraus!

Tipp 1: Entspannt euch!

Euer Schönheitsschlaf fängt schon mit der richtigen Vorbereitung am Abend an. Zum Einschlafen muss eure Körpertemperatur sinken. Treibt daher kurz vor dem Schlafengehen keinen Sport mehr. Für die optimale Entspannung ist auch eine Abendroutine hilfreich: Meditation und Entspannungsübungen helfen euch, körperlich und gedanklich abzuschalten und zu entspannen. Auch die Sorgen von Morgen können uns vom Schlafen abhalten. Falls ihr also mal im Stress sein solltet: Schreibt vor dem Schlafengehen eine To-Do-Liste für den nächsten Tag und verbannt die wartenden Aufgaben dann aus euren Gedanken. Morgen ist auch noch ein Tag.

Tipp 2: Schlafenszeit nicht Mahlzeit

Vermeidet schwere Kost am Abend. Denn liegt das Abendessen schwer im Magen, leidet darunter auch eure Schlafqualität. Lasst abends daher fettreiches Essen weg und setzt auf proteinreiche Kost wie Fisch, Vollkornprodukte und Nüsse. Gönnt euch vor dem Zubettgehen ruhig auch noch einen beruhigenden Tee und lasst die Finger von Kaffee und Getränken mit hohem Zuckergehalt.

Tipp 3: Wohlfühloase Schlafzimmer

Zur perfekten Vorbereitung eures Schönheitsschlafes gehört auch das Herrichten der richtigen Schlafumgebung: Die Raumtemperatur sollte bei knapp unter 20 Grad liegen, Raumbefeuchter schützen eure Haut vor dem Austrocknen. Auch das Licht solltet ihr vor dem Schlafengehen ausknipsen. Denn euer Körper schüttet das Schlafhormon Melatonin nur bei Dunkelheit optimal aus. Verbannt daher flackernde TV-, Laptop- oder Handybildschirme aus euren Schlafzimmer.

Für einen erholsamen Schönheitsschlaf sollte es im Schlafzimmer dunkel und kühl sein.

Tipp 4: Helft nach!

Schlafprobleme sind eine große Bedrohung für eure Schönheit: Falten, AugenringeAugenringe: Ursachen und Maßnahmen, rote AugenRote Augen bei Schlafmangel: Was hilft? und auf lange Sicht sogar Übergewicht könnten folgen. Habt ihr also Schwierigkeiten, einzuschlafen, könnt ihr ruhig etwas nachhelfen: Zum Beispiel mit einem melatoninhaltigen Nahrungsergänzungsmittel, welches euch besser einschlafen lässt.

Tipp 5: Tut was für euer Kreuz

Wichtig für einen entspannten Schlaf ist auch die Schlafunterlage. Gönnt eurem Rücken die perfekte Entlastung und investiert in eine hochwertige Matratze. So wacht ihr auch gewiss ohne Rückenschmerzen auf!

Tipp 6: Seide lohnt sich

Spart nicht beim Kissenbezug! Eure Haut und eure Haare werden’s euch danken. Bezüge aus Seide sind zwar teurer als die üblichen Baumwollbezüge. Doch da sie deutlich glatter sind, helfen sie dabei, lästige Kissenabdrücke und Schlaffalten auf der Haut zu verhindern. Außerdem macht Seide eure Haare weicher.

Tipp 7: Ungeschminkt ins Bett

Egal, wie spät es ist – ihr solltet euer Gesicht vor dem Schlafengehen gründlich abschminken. Die Poren werden dadurch gründlich von Schmutz und Make-Up befreit, so dass sie atmen können. Nachts regeneriert sich die Haut nämlich. Sind dabei die Poren verstopft, kann das schnell zu Unreinheiten führen. Und wenn es wirklich mal zu spät geworden ist: Auch gute Gesichtstücher können zum Abschminken benutzt werden. Ausnahmsweise!

Tipp 8: Schlummern mit Serum oder Schlafmaske

Nachts repariert die Haut die Schäden des Tages. Um diesen automatischen Regenerationsprozess zu unterstützen, könnt ihr ein Serum benutzen. Aufgetragen auf die Haut maximiert es die Regeneration, unterstützt die Haut bei der Reparatur der Schäden und sorgt für eine kontinuierliche Flüssigkeitszufuhr. Die Körperstellen, die zu Rauheit neigen – also Füße, Ellbogen und Knie – solltet ihr abends mit einer reichhaltigen Körpercreme einmassieren.

Tipp 9: Haare aus dem Gesicht

Deine Haare haben nachts nichts in deinem Gesicht zu suchen. Sie können nämlich Schmutz und Fett auf deiner Haut ablagern. Bindet eure langen Haare deshalb am besten zu einem lockeren Dutt zusammen. Wichtig: Lose binden, ein zu fester Zopf kann dazu führen, dass die Haare abbrechen.

Tipp 10: Nicht zu kurz und nicht zu lang

Experten empfehlen zwischen sieben und acht Stunden Schlaf für einen Erwachsenen. Mancher braucht jedoch auch weniger, manch anderer mehr. Doch ihr wisst wahrscheinlich selbst am besten, wie viele Stunden Schlaf ihr in der Nacht benötigst, um am nächsten Tag frisch, ausgeruht und schön zu sein.