bsb-logo
menu

Lifestyle & Schlaf

Stay cool: Langes Leben, guter Schlaf

Wir haben die Stay cool-Kollektion von Dagsmejan getestet. Dagsmejan
Siobhan Weiss

Veröffentlicht von Siobhan Weiss am 25.05.2021

Studien zeigen: Eine optimale Thermoregulation nachts ist enorm wichtig für einen gesunden Schlaf und ein langes Leben. Wir haben die innovative Schlafbekleidung der Stay cool-Kollektion von Dagsmejan getestet.

Was beeinflusst unsere Lebenserwartung?

Das Altern bildet derzeit eines der größten Forschungsfelder der Medizin. Forschende wollen herausfinden, welche Faktoren und Mechanismen unsere Lebenserwartung beeinflussen und die Alterungsprozesse unseres Körpers verändern können. Dahinter steckt einer der elementarsten Wünsche der Menschheit: Das Altern von Körper und Geist verlangsamen und so den Tod hinauszögern. Es gibt bereits viele spannende Erkenntnisse der Altersforschung.

Nur rund ein Viertel genetischer Faktoren bestimmen wie alt wir werden.

Den Rest bilden Umweltfaktoren und Lifestyle. Die Lebenserwartung zu verlängern, ist also ganz einfach: Zuhause, als Do-It-Yourself.

Nicht-genetische Faktoren die die Lebenserwartung beeinflussen:

  • Schlaf
  • Körpertemperatur
  • Ernährung, Körpergewicht, Blutzucker
  • Rauchen, Alkoholkonsum
  • Bewegung
  • Übertragbare Krankheiten
  • Häusliche Hygienebedingungen
  • Arbeitssicherheit
  • Luftverschmutzung

Beeinflusst das Geschlecht die Lebenserwartung?

Dass das biologische Geschlecht unsere Lebenserwartung beeinflusst, gilt als eindeutig belegt: Frauen haben in Industrieländern eine vier bis acht Jahre höhere Lebenserwartung als Männer.

Obwohl wir über unser biologisches Geschlecht meistens nicht selber entscheiden, sind die geschlechtsbezogenen Faktoren des Alterns größtenteils beeinflussbar:

Rund die Hälfte des Geschlechterunterschieds in der Lebenserwartung sind durch das Rauchen von Tabak begründet.

Und so geht es weiter: Alkoholkonsum, höhere Risikobereitschaft und „klassische Männerberufe“ sorgen für mehr Erkrankungen in der Gruppe der biologischen Männer, was zu einer im Durchschnitt niedrigeren Lebenserwartung führt.

Am Max-Planck-Institut für demografische Forschung konnten drei Gruppen unterschieden werden, deren Lebenserwartung durch ihren Lebensstil aktiv beeinflusst wird.

Die „Nihilitsts“

Zu den „Nihilists“ zählen Personen aller Geschlechter. Sicherlich kennst du persönlich einige davon: „Nihilists“ setzen sich weniger mit Gesundheitsvorsorge auseinander. Ganz nach dem Motto „Solange mir nichts weh tut, muss ich nichts für meine Gesundheit tun“ sind sie tendenziell Nichtsportler*innen, gehen selten zum*r Ärzt*in und neigen zu körperlicher Fülle... Ihre Lebenserwartung ist daher niedriger als die von gesundheitsbewussteren Menschen.

Die „Active Bon-Vivants“

Wie der Name vermuten lässt, sind „Active Bon-Vivants“ aktiver als „Nihilists“: Sie arbeiten viel und bewegen sich daher mehr, rauchen aber meistens und sind oft übergewichtig. Da zu dieser Gruppe deutlich mehr Menschen zählen, deren biologisches Geschlecht männlich ist, vermuten Forschende, dass die „Active Bon-Vivants“ die durchschnittliche Lebenserwartung von biologischen Männern stark senken.

Die „Interventionists“

Die „Interventionists“ achten aktiv auf ihre Gesundheit: Sie gehen regelmäßig zu Vorsorgeuntersuchungen, rauchen und trinken weniger, essen gesund, schlafen genug und so weiter. Kurz, sie leben gesünder und haben daher eine deutlich höhere Lebenserwartung als die „Nihilists“ und „Active Bon-Vivants“. Derzeit gehören zu den „Interventionists“ mehr Personen mit biologisch weiblichem Geschlecht. Aber warum sollte sich das in Zukunft nicht ändern?!

Die Lebenserwartung und Körpertemperatur

Einige Studien haben in den letzten Jahren bestätigt: Eine etwas niedrigere Körpertemperatur führt zu einer höheren Lebenserwartung. Interessanterweise ist dieser Effekt nicht abhängig vom Körpergewicht.

Obwohl Übergewicht sowohl zu höherer Körpertemperatur als auch niedrigerer Lebenserwartung führen kann, hat die Körpertemperatur einen eigenen Effekt auf die Lebenserwartung.

Woran liegt das? Forschende konnten die Mechanismen, die von der niedrigen Körpertemperatur zur höheren Lebenserwartung führen, noch nicht vollständig aufklären. Doch gibt es einige interessante Erklärungsansätze.

Beispielsweise sorgt eine niedrigere Körpertemperatur für eine höhere Aktivität bestimmter Immunzellen und stärkt so die Immunantwort unseres Körpers auf Erreger. Gleichzeitig verringert sie die Wahrscheinlichkeit für Autoimmunität, also den Angriff unseres Immunsystems auf körpereigene Zellen.

Eine andere Antwort könnte eine Proteinfamilie geben: Die „Uncoupling proteins“. Ihr wichtigster Vertreter ist das Thermogenin. Thermogenin finden wir vor allem in einer besonderen Form des Fettgewebes, dem braunen Fettgewebe. Normales weißes Fettgewebe hat die Funktion, Energie für schlechte Zeiten zu speichern und bildet nach Weihnachten gerne das gefürchtete Hüftgold.

Braunes Fettgewebe jedoch liegt eher am Rücken und im Schulterbereich und hat eine besondere Aufgabe: Thermogenese, die Produktion von Wärme. Durch Hormone aktiviert stellt es hier mit Hilfe des Thermogenins statt ATP, unserem Hauptenergieträger, durch die Oxidation von Fettsäuren Wärme her.

Doch nicht nur das: Neben der Wärmeproduktion sorgt das Thermogenin auch für eine verminderte Herstellung gefährlicher reaktiver Sauerstoffspezies und wirkt antioxidativ. Da Thermogenese natürlich eher stattfindet, wenn es kalt ist, könnte das ein lebensverlängernder Effekt der niedrigen Körpertemperatur sein.

Wie Hitze unseren Schlaf verändert

Für ein längeres Leben sorgt auch genug und vor allem qualitativ hochwertiger Schlaf. Hier beißt sich die Schlange in den Schwanz: Die Körpertemperatur beeinflusst nämlich auch den Schlaf.

In einer Studie aus China stellten Forschende fest, dass die Außentemperatur sowohl den Schlaf als auch den Appetit beeinflusst. Sie fanden heraus, dass die Proband*innen bei niedrigeren Außentemperaturen sowohl subjektiv als auch anhand objektiver Parameter gemessen, besser schliefen. Das habe damit zu tun, dass die körpereigene Temperaturregulation schlechter funktioniere, wenn sich die Außentemperatur der Körperkerntemperatur annähere.

Temperaturregulation ist ein Prozess, an dem der gesamte Körper beteiligt ist. Im Gehirn gibt es bestimmte Temperatursensoren, die die Temperatur des Körperkerns messen und ihm ein Signal geben, diese gegebenenfalls anzupassen. Dieses Signal wird über Nervenfasern an Herz und Blutgefäße weitergegeben.

Ist die Körpertemperatur zu hoch, so geben diese Nervenfasern den Blutgefäßen in der Haut das Signal, sich zu erweitern. Die Folge: Mehr Blut gelangt in die Nähe der kühleren Luft und kann abgekühlt zurück in die Körpermitte fließen. Ist die Luft nicht kalt genug, so kühlt sich das Blut nicht genügend ab und die Körperkerntemperatur bleibt zu warm.

Eine zu warme Körperkerntemperatur führt zu schlechterem Einschlafen, niedrigerer Schlafqualität, weniger Tiefschlafphasen und erhöhtem Puls.

Die optimale Schlaftemperatur

Laut Forschenden liegt die optimale Schlafzimmertemperatur zwischen 15 und 20 Grad Celsius. Studien zeigten aber auch, dass eine noch kältere Lufttemperatur den Schlaf nicht verschlechtert. Wichtig ist:

Die Temperatur unter der Decke sollte konstant bei 32 bis 34 Grad Celsius liegen.

Dennoch gilt natürlich, dass das subjektive Wohlbefinden an erster Stelle steht. Wenn du weder schwitzt noch frierst, ist deine Schlaftemperatur optimal.

Du neigst zu Nachtschweiß? Dann lohnt es sich für dich wahrscheinlich, in gute Schlafbekleidung und Bettwäsche zu investieren. Die Textilien sollten sich nicht „vollsaugen“, sondern möglichst schnell trocknen.

Die Stay cool-Kollektion von Dagsmejan im Test

Eine optimale Thermoregulation nachts ist enorm wichtig für einen gesunden Schlaf und in Konsequenz auch ein langes Leben. Daher haben wir die innovative Schlafbekleidung der Stay cool-Kollektion von Dagsmejan getestet.

Info Box Logo

Die Marke Dagsmejan

Die Inspiration für Dagsmejan kommt von der Leidenschaft der Gründer, ein gesundes und aktives Leben zu führen. Erholung ist der Schlüssel für unsere Gesundheit und Leistungsfähigkeit, und ein guter Schlaf ist das wichtigste Mittel für unsere Erholung. Dennoch haben viele von uns Probleme einen erholsamen Schlaf zu finden. Dieses Problem beschäftigte die Gründer von Dagsmejan. Die Idee: Intelligente Textilien und innovative Faserkonstruktionen aus dem Bereich der Sportbekleidung nutzen und auf die Entwicklung innovativer Schlafkleidung anwenden!

Produktdetails

  • Spaghettitop und Shorts für Damen der Stay cool-Kollektion von Dagsmejan
  • Farbe: Lavender
  • Größe: XS
  • Preis: 72,90 Euro pro Teil
  • NATTCOOL™ Textil: 92% Microlyocell aus Eukalyptus und 8% Elastan
  • Nähte und Etikett: flache Nähte, etikettlos
  • Pflege: Waschen bis 40 Grad Celsius, nicht wäschetrockner- und bleichgeeignet
  • Vegan, umweltfreundlich und nachhaltig produziert

von DagsmejanAnzeige

Schlafbekleidung STAY COOL

Kühle, leichte und atmungsaktive Schlafbekleidung für die heißen Sommermonate.

  ab 72,90

Jetzt kaufen

Service

Das Team von Dagsmejan hat mir ein Exemplar eines zweiteiligen Schlafanzugs aus der Stay cool-Kollektion kostenlos zugeschickt, damit ich ihn ehrlich und unvoreingenommen testen kann. Die Kommunikation mit den Mitarbeiter*innen hat wunderbar geklappt und mein Schlafanzug kam schon nach wenigen Tagen bei mir an.

Wie alle Schlafanzüge und Nachthemden von Dagsmejan, ist mein Schlafanzug in einer edlen schwarzen Box aus recyceltem Material verpackt. Das Top und die Shorts sind einzeln in kompostierbaren Tüten eingeschweißt.

Da ich schon andere Produkte von Dagsmejan getestet habe weiß ich, dass die Mitarbeiter*innen immer für Fragen zur Verfügung stehen und diese freundlich und kompetent beantworten.

Es hat nun wiederholt alles super geklappt:

  • Nette, unkomplizierte Kommunikation
  • Fachkompetenz
  • Schnelle Lieferung
  • Unversehrte Produkte in geschmackvoller Verpackung

Der Service bei Dagsmejan ist also einwandfrei.

Anwendung

Meinen Schlafanzug aus der Stay cool-Kollektion von Dagsmejan kann ich mir selber zusammenstellen. Ich entscheide mich für das Top und die Shorts für Damen in der Farbe Lavender.

Beim ersten Blick auf die Produktbilder der Website bin ich mir nicht ganz sicher, ob das Top gut geschnitten ist. An einem der Models wirkt es so, als seien die Träger etwas zu kurz und der Schnitt für sehr schmale Schultern gedacht. Doch das bestätigt sich gar nicht: Angezogen sitzen sowohl Shorts als auch Top sehr gut.

Auch die Größenangaben passen. Ich trage normalerweise eine XS bis S und die XS der Schlafbekleidung von Dagsmejan passt mir perfekt.

Die etwas gewagte Farbe Lavender, ein sehr helles Lavendel-Lila wirkt in der Realität noch schöner als auf den Produktbildern.

Wie von Dagsmejan gewohnt, ist auch der Stoff der Stay cool-Kollektion extrem angenehm auf der Haut. Ich will nicht übertreiben oder so wirken, als würde ich hier nur Werbung machen wollen. Aber die Schlafbekleidung von Dagsmejan ist einfach weicher und angenehmer als jegliche andere Kleidung, die ich je anprobiert habe.

Auch Freund*innen, denen ich die Schlafbekleidung von Dagsmejan zeige, sind beeindruckt. Wir sind uns einig: Der Stoff aus Mikrolyocell, einer High Tech-Faser die aus Eukalyptusfasern gewonnen wird, ist so weich und glatt wie kein anderer.

Die High Tech-Faser Mikrolyocell hat neben ihrem angenehmen Tragegefühl noch einen anderen Vorteil: Sie ist extrem unkompliziert in der Pflege und Anwendung. Die Schlafbekleidung von Dagsmejan stinkt nicht egal ob ich nachts schwitze, trocknet sehr schnell und knittert kaum.

Außerdem ist der Schlafanzug der Stay cool-Kollektion so dünn, dass er in der Tasche kaum Platz wegnimmt. Die Schlafbekleidung von Dagsmejan ist aus diesen Gründen für mich auch die optimale Schlafbekleidung auf Reisen:

  • Platzsparend
  • Muss selten gewaschen werden
  • Trocknet schnell und knittert nicht

Tolles Design wird hier also mit innovativer Funktionalität kombiniert. Daher hat die Stay cool-Kollektion der Schlafbekleidung von Dagsmejan auch die volle Punktzahl in der Anwendung verdient.

Qualität

Die gefühlte Qualität der Stay cool-Schlafbekleidung von Dagsmejan ist schon auf den ersten Blick sehr hoch. Begonnen bei der geschmackvollen Verpackung aus recyceltem Material bis hin zur Schlafbekleidung selbst, strahlt hier jedes Detail höchste Qualität aus.

Der extrem weiche Stoff bleibt nach häufigem Waschen genauso weich und glatt wie ganz am Anfang. Auch die Form und Farbe verändern sich mit häufigem Waschen nicht, ein Zeichen für hohe Qualität.

Dagsmejan achtet sehr auf Nachhaltigkeit: Die High Tech-Faser Mikrolyocell wird größtenteils aus Eukalyptusfasern hergestellt. Eukalypten sind schnell wachsende Pflanzen, die deutlich weniger Wasser benötigen als Baumwollpflanzen, aus denen ein Großteil unserer Kleidung gemacht wird.

Die von Dagsmejan verwendeten Fasern sind ausschließlich Ökotex-zertifiziert und stammen aus natürlichen Wäldern und nachhaltig bewirtschafteten Plantagen.

Natürlich hat auch Eukalyptus nicht nur Vorteile. Beispielsweise erhöhen Eukalyptusbäume die Waldbrandgefahr, da sie hochbrennbare Öle enthalten. Außerdem verringern sie den Nährstoffgehalt der Böden und dienen nur sehr wenigen Tierarten als Futtermittel.

Dennoch machen Eukalyptusfasern einen umweltfreundlicheren Eindruck auf mich als Baumwolle. Sowohl im Anbau als auch in der Verarbeitung wird um ein vielfaches weniger Wasser verbraucht. Außerdem ist die Produktion von Baumwollstoffen sehr ungesund für die Personen, die in ihrer Herstellung arbeiten.

Aus meinem Medizinstudium weiß ich, dass es sogar einen Namen für die Erkrankung gibt, unter der viele Baumwollarbeiter*innen leiden: Byssinose.

Info Box Logo

Byssinose (auch Baumwollfieber oder engl. Farmer’s lung)

Byssinose ist eine Lungenerkrankung, die bei Menschen auftritt, die in der Baumwoll-, Flachs- und Hanfverarbeitung arbeiten. Da diese Stoffe größtenteils in Entwicklungsländern hergestellt werden, tritt die Erkrankung vor allem dort auf.

 

Wie entsteht Baumwollfieber?

Winzig kleine Baumwollstückchen fliegen während der Verarbeitung der Baumwollpflanzen durch die Luft. Sie sind so klein, dass sie sich tief in der Lunge festsetzen. Daraufhin ziehen sich die Bronchiolen zusammen und verkrampfen. Das nennt man „Bronchospasmus“.

 

Welche Symptome hat das Baumwollfieber?

Die Symptomatik ist ähnlich wie beim Asthma. Die Lunge der betroffenen Personen überbläht und Patient*innen können keine Luft mehr aus- und als Konsequenz auch nicht mehr einatmen. Diese Atembeschwerden können zur chronischen Bronchitis, Husten und Herzproblemen führen.

 

Wie kann Baumwollfieber behandelt werden? 

Gegen die chronische Bronchitis und den akuten Bronchospasmus gibt es gut wirksame Medikamente, die oft aus der Gruppe der Antiasthmatika stammen. Das Problem: In Entwicklungsländern können sich betroffene Personen oft keine ausreichende medizinische Versorgung leisten.

 

Was können wir tun?

Gegen die Missstände in der Baumwollindustrie können wir von zu Hause hauptsächlich etwas tun, indem wir unser Kaufverhalten ändern. Darauf zu achten, dass das was wir kaufen zumindest ein Fairtrade-Logo trägt, ist sicherlich ein guter Anfang. Noch besser: Gar nicht so viel Neues kaufen und auf umwelt-und menschenfreundlichere Stoffe als Baumwolle umsteigen!

Neue Stoffarten wie Mikrolyocell aus Eukalyptusfasern, das Dagsmejan für die Herstellung ihrer Schlafbekleidung nutzt, finde ich daher sehr spannend. Dagsmejan geht damit meiner Meinung nach in allen Aspekten einen Schritt in die richtige Richtung.

Da sogar das plastikähnliche Material, in dem das Top und die Shorts einzeln eingeschweißt sind kompostierbar ist, hat sich Dagsmejan auch in Qualität und Nachhaltigkeit die volle Punktzahl verdient.

Wirkung

Als ich zur optimalen Schlaftemperatur und Zusammenhängen von Körpertemperatur und Lebenserwartung recherchiere, wird mir bewusst wie wichtig eine gute Temperaturregulation für unseren Körper ist.

Die Stay cool-Kollektion von Dagsmejan hilft mir subjektiv gesehen wirklich sehr gut. Ich habe zur Zeit sehr selten Probleme mit Nachtschweiß, doch mir ist nach dem Waschen der Stoffe sofort aufgefallen, wie schnell die Schlafbekleidung von Dagsmejan trocknet.

Außerdem ist die Schlafbekleidung der Stay cool-Kollektion von Dagsmejan sehr bequem: Keine kratzenden Etiketten und Nähte und der Schnitt ist locker und sieht gleichzeitig super aus.

Der Schlafanzug ist so weich und zugleich kühlend wie kein anderes meiner Kleidungsstücke.

Die innovative NATTCOOL-Technologie der Stoffe der Stay cool-Schlafbekleidung von Dagsmejan, sorgt für ein optimales Temperatur- und Feuchtigkeitsmanagement. Ich kann sie daher besonders für heiße Sommernächte und Menschen, die unter Nachtschweiß leiden, empfehlen.

Preisleistung

Das Spaghetti-Top und die Shorts für Damen der Stay cool-Kollektion von Dagsmejan kosten jeweils 72,90 Euro. Somit bezahlen Kund*innen für den Schlafanzug über 145 Euro. Das klingt für mich schon sehr teuer. Im Preisvergleich mit ähnlichen Produkten fallen mir jedoch zwei Dinge auf:

  • Andere Firmen, die High Tech-Schlafanzüge gegen Nachtschweiß anbieten, sind mindestens genauso teuer, aber nicht unbedingt genauso gut. Besonders wenn es um Qualität, Umweltfreundlichkeit und Design geht, liegt Dagsmejan deutlich an erster Stelle.
  • Es gibt eigentlich keine wirklich vergleichbaren Produkte auf dem Markt. Wenige andere Firmen stellen auch High Tech-Kleidung gegen Nachtschweiß her. Doch nie ist diese so weich wie Seide, Vegan, Öko Tex-zertifiziert und aus natürlichen Materialien zugleich.

Daher wirkt der Preis der Schlafbekleidung von Dagsmejan auf mich ziemlich fair. Zudem rechtfertigt er sich durch seine Langlebigkeit. Trotz alledem könnte ich mir die Schlafbekleidung von Dagsmejan als Studentin noch nicht leisten. Das ist eigentlich schade, da so tolle, nachhaltige Produkte doch für alle erschwinglich sein sollten?!

Fazit

Insgesamt bin ich begeistert. Ich habe die Schlafbekleidung der Stay cool-Kollektion von Dagsmejan kritisch getestet. Doch wenn ich ehrlich bin, gibt es hier eigentlich gar nichts zu kritisieren.

Der Schlafanzug sieht toll aus, ist qualitativ sehr hochwertig und extrem angenehm zu tragen. Außerdem trocknet der Stoff schneller als jeder andere, ist atmungsaktiv und fast knitterfrei.

Im Punkt Qualität und Nachhaltigkeit kann Dagsmejan besonders punkten, da die aus Eukalyptusfasern hergestellten Stoffe deutlich umweltfreundlicher hergestellt werden als herkömmliche Stoffe, selbst wenn diese Bio und Fairtrade sind.

Einen einzigen kleinen Minuspunkt erhält Dagsmejan, da der Preis des Schlafanzugs zwar gerechtfertigt, aber recht kostspielig ist. Es wäre schön, wenn in Zukunft auch Geringverdiener*innen in den Genuss so toller Schlafbekleidung kommen könnten!

von DagsmejanAnzeige

Schlafbekleidung STAY COOL

Kühle, leichte und atmungsaktive Schlafbekleidung für die heißen Sommermonate.

  ab 72,90

Jetzt kaufen

Siobhan Weiss

Medizinstudentin und Schlafexpertin

Siobhan studiert Medizin und möchte sich später auf Neurologie spezialisieren. Ihr großes Interesse für das Thema Schlaf entwickelte sie, als sie sich im Studium mit der Entwicklung des Gehirns auseinandersetzte. Bei besserschlafen.de ist Siobhan dafür zuständig, komplexe medizinische Inhalte so zu erklären, dass jeder sie verstehen kann. So möchte sie ihre Faszination für den menschlichen Körper mit vielen Menschen teilen. In ihrer Freizeit macht Siobhan viel Sport und schläft auch gerne mal aus.

siobhan@besserschlafen.de