bsb-logo

Schlafmittel

Schlaftee: Eine Tasse guter Schlaf

shutterstock.com
Benito Schilling

Veröffentlicht von Benito Schilling am 19.04.2020

Viele Menschen leiden unter Ein- und Durchschlafstörungen, wollen aber nicht direkt auf chemische Schlafmittel zurückgreifen. Pflanzliche Schlafmittel, wie Schlaftees, können hier mit ihren natürlichen Inhaltsstoffen eine gute Alternative darstellen.

Schlaftees bei Schlafproblemen

Millionen von Menschen leiden an SchlafproblemenSchlafprobleme: Ursachen und Lösungsansätze. Für manche geht es dabei vor allem um das Einschlafen, für andere um das Durchschlafen. Der Markt für SchlafmittelSchlafmittel: Pflanzlich oder Chemisch? boomt, denn viele Menschen greifen mittlerweile auf rezeptpflichtige-Rezeptpflichtige Schlafmittel: (Neben-) Wirkungen und Abhängigkeit, sowie rezeptfreie Mittel zurück, um sich Abhilfe zu schaffen. Doch bergen die meisten nicht-natürlichen Schlafmittel ein Abhängigkeitspotential und kommen nicht ohne Nebenwirkungen.

Schlaftees, auf einer völlig natürlichen, pflanzlichen BasisPflanzliche Schlafmittel: Wirksam oder Placebo?, stellen hier eine gute Alternative dar und können bei regelmäßiger Anwendung wirklich helfen.

Schlaftees bestehen im Gegensatz zu herkömmlichen Tee meist nicht aus getrockneten Teeblättern, sondern aus getrockneten Heilpflanzen mit einer schlaffördernden Wirkung, im Gegensatz zur aufputschenden Wirkung von im normalen Tee enthaltenen Teein.

Wie wirken Schlaftees?

Schlaftees und Einschlaftees entfalten ihre Wirkung bei Schlafproblemen über die in ihnen enthaltenen pflanzlichen WirkstoffePflanzliche Schlafmittel: Wirksam oder Placebo?. Diese pflanzlichen Wirkstoffe sind bei qualitativ hochwertigen Tees völlig natürlich in Form von getrockneten Kräutern im Tee enthalten und geben ihre Wirkstoffe beim Aufgießen mit heißem Wasser in dieses ab.

Verschiedene Kräuter wirken in unterschiedlicher Weise auf den Körper, haben einen beruhigenden Effekt, entspannen und machen müde. Diese Effekte werden über ganz unterschiedliche Mechanismen im Körper vermittelt.

Manchen Pflanzen vermitteln wohl über Rezeptoren einen ähnlichen, aber doch viel sanfteren Effekt, wie einige starke Schlafmittel aus der Apotheke. Dabei stimulieren sie GABA-Rezeptoren, an welchen auch BenzodiazepineRezeptpflichtige Schlafmittel: (Neben-) Wirkungen und Abhängigkeit wirken, oder wirken vielleicht an Orexin-RezeptorenNeue Schlafmittel: Orexin-Rezeptor-Antagonisten, wie einige der neusten Schlafmittel, mutmaßen Wissenschaftler.

Eine Tasse Tee und ein gutes Buch können manchmal Entspannungs-Wunder wirken.

Welche Heilpflanzen helfen am besten gegen Schlaflosigkeit?

Eine ganze Reihe von Heilpflanzen und Kräutern, die auch in Schlaftees enthalten sind, helfen dem Körper sich zu entspannen und müde zu werden. Viele werden seit Jahrtausenden in der traditionellen Medizin eingesetzt und zeigten auch in neueren wissenschaftlichen Studien einen Effekt.

Die stärksten Heilpflanzen gegen Schlafprobleme

  • Baldrian - Ist in vielen natürlichen Schlafpräparaten als Wurzelextrakt enthalten. Die beruhigende, entspannende und krampflösende Wirkung wurde wissenschaftlich nachgewiesen und kann sich positiv auf den Schlaf auswirken und die Schlafqualität verbessern.
  • Hopfen – wirkt ebenfalls beruhigend und fördert das schnellere Einschlafen. In Kombination mit Baldrian potenziert sich die Wirkung. Auch bei Verdauungsproblemen entfaltet Hopfen eine positive Wirkung.

Weitere Heilpflanzen die bei Schlafproblemen helfen

  • Lavendel – mit seinem beruhigenden Inhaltsstoffen und dem angenehmen Duft, sorgt Lavendel für eine angenehme Ruhe und soll auch bei Magen-Darm-Beschwerden helfen.
  • Passionsblume – die Arzneipflanze des Jahres 2011 wirkt sich positiv auf das Einschlafen aus, wirkt angstlösend und beruhigt den Magen-Darm-Trakt.
  • Melisse – die Arzneipflanze des Jahres 1988 wirkt bei nervöser Unruhe, Schlafbeschwerden und hat antimikrobielle und antivirale Eigenschaften.
  • Ingwer – enthält viele Mineralstoffe, wirkt antibakteriell, fördert die Verdauung und sorgt nachts für ein angenehmes Bauchgefühl.
  • Zitronengras und Kamille – wirken beruhigend und ausgleichend.
Info Box Logo

Baldrian

Schon in der Antike wurden Baldriane als Mittel gegen Harnwegsinfekte und Leberleiden eingesetzt. Im Mittelalter sprach man den Pflanzen eine Wirkung gegen Gicht zu und verwendete sie gegen Krämpfe aller Art. Erst gegen Ende des 18. Jahrhunderts fing man an, Baldriane verstärkt wegen ihrer beruhigenden Wirkung einzusetzen.

Schlaftee-Test: Welche wirken am besten?

Wir haben verschiedene Schlaftees, von denen es mittlerweile sehr viele auf dem Markt gibt, für euch getestet und wollen euch hier unsere zwei Favoriten vorstellen. Dabei haben wir darauf geachtet, nur Produkte zu testen die ohne Aromazusätze auskommen und unter kontrollierten Bedingungen in Deutschland hergestellt worden sind.

Das Startup sleep.ink

Die Jungs von sleep.ink #allyouneedissleep haben es sich auf die Fahnen geschrieben, qualitativ hochwertige, natürliche Produkte zu produzieren, welche das Einschlafen erleichtern und den Schlaf verbessern. Dabei richtet sich deren Angebot an Menschen die unter Schlafstörungen leiden, aber auch an alle, die ihren Schlaf gerne optimieren wollen und auf der Suche nach etwas extra-Entspannung am Abend sind.

Im Angebot hat sleep.ink mittlerweile einen Schlafdrink und zwei neue Schlaftees. Den Schlaftee RELAX und den Schlaftee GUTE NACHT. Beide kommen in einer schönen schwarzen Verpackung und enthalten pro Packung 70 Gramm Teemischung. Diese soll für 35 Tassen Einschlaftee reichen. Auf der Rückseite finden wir einen kleinen Text, eine Anleitung zur Anwendung und alle nötigen Angaben zu den Zutaten und Produktionsmerkmalen.

Beide Schlaftees sind:

  • unter hohen Qualitätskontrollen hergestellt in Deutschland
  • von Natur aus vegan
  • ohne Aromazusätze
  • von Natur aus koffeinfrei
Die beiden Schlaftees von sleep.ink kommen in einer schicken schwarzen, hochwertigen Verpackung.

Schlaftee RELAX

Der Schlaftee RELAX soll eine harmonische Kräutermischung sein, die den Abendstunden nach einem anstrengenden Tag die Extraportion Entspannung bringen soll. Im Tee finden sich Zitronengras, Süßholzwurzel, Kamillenblüten, Lavendelblüten, Silberlindenblüten, Baldrainwurzel, Tulsikraut, Ginsengwurzel und Galgant. Alles Kräuter, denen entspannende, schlaffördernde und sogar heilende Wirkungen nachgesagt werden.

Als wir die Schlafteepackung öffnen, strömt uns ein gut riechender Geruch nach Kräutern entgegen, der von einer unterschwelligen Welle frischer Kamille getragen wird. Im Tee selbst finden wir alle besagten Kräuter und schöne, im Ganzen getrocknete Kamillenblüten.

Geschmacklich steht der Tee dem Geruch in nichts nach und nach zwei Tassen im Bürostuhl im besserschlafen.de-Office, fühlen wir alle uns schon deutlich entspannter.

von sleep.inkAnzeige

sleep.ink Schlaftee RELAX

schlaffördernde Kräuterteemischung aus Lavendel, Süßholz und Zitronengras

  12,90

Hier bestellen

Schlaftee GUTE NACHT

Der Schlaftee GUTE NACHT soll mehrere schlaffördernde Kräuter in sich vereinen und so vor dem Schlafengehen eine gute Nacht in die Wege leiten. Tatsächlich enthält der Tee mehr schlaffördernde Heilpflanzen als sein Pendant RELAX und Pflanzen wie die Baldrianwurzel, deren schlaffördernde Wirkung wissenschaftlich belegt ist, in einer höheren Konzentration.

Im Einschlaftee enthalten sind Passionsblumenkraut, Melissenblätter, süße Brombeerblätter, Baldrianwurzel, Tulsikraut, Süßholzwurzel, Kamillenblüten, Lavendelblüten, Verbenenkraut, Ingwerstücke und Nelken.

Der GUTE NACHT Tee riecht aufregend fruchtig, obwohl es kein roter Tee ist. Nach der Zubereitung nimmt die Komplexität des Geruchs eher zu als ab und lässt erahnen, dass hier verschiedenste Heilpflanzen miteinander harmonieren.

Nachdem ich eine Tasse im Bett getrunken habe und dabei noch einige Seiten meines aktuellen Romans mit müden Augen gelesen habe, sinke ich ruhig und entspannt ins Bett. Endlich bereit für eine gute Nacht!

Zwei Links, die euch direkt zur versandkostenfreien Bestellseite weiterleiten, findet ihr hier im Text!

von sleep.inkAnzeige

sleep.ink Schlaftee GUTE NACHT

schlaffördernde Kräuterteemischung aus Ingwer, Melisse und Brombeer

  12,90

Hier bestellen

Zubereitung

Für eine Tasse Schlaftee müsst ihr ungefähr einen gehäuften Löffel Tee in einen Teebeutel geben und diesen in einer Tasse mit circa 200 Milliliter kochendem (100°C) Wasser übergießen. Nach fünf Minuten Ziehzeit könnt ihr den Teebeutel entfernen und es euch auf dem Sofa, oder im Bett mit dem dampfenden Schlaftee gemütlich machen.

Schlaftee-Rezept zum Selbermachen

Wer gerne selber kocht, backt und macht, der/die kann sich hier unter unserer Anleitung einen eigenen Schlaftee zusammenmischen. Dazu braucht ihr nur eine Küchenwaage, ein Behältnis in dem euer Tee gut verschlossen werden kann und einige getrocknete Kräuter, am besten aus dem Reformhaus, um sicherzugehen, dass diese auch pestizidfrei produziert worden sind. Alternativ könnt ihr euch die Kräuter frisch holen und selbst lufttrocknen. In der Sonne, oder im Ofen um das Ganze zu beschleunigen.

Experimentierfreudige können sich die richtige Schlafteemischung selbst herstellen und herausfinden, was ihnen am besten schmeckt.

Zutaten für 100 Gramm Schlafteemischung

  • 40 Gramm Baldrianwurzel
  • 20 Gramm Hopfenzapfen
  • 20 Gramm Melissenblätter
  • 20 Gramm Lavendelblüten

Wahlweise könnt ihr auch mit Anisblüten, Kamille und Salbei experimentiere, da diese ebenso beruhigende Wirkungen auf den menschlichen Körper und Geist haben und dafür andere Kräuter auslassen.

Zubereitung

Gebt einen gehäuften Teelöffel eurer persönlichen Schlafteemischung in ein Teesieb, oder einen Teefilter, übergießt die Kräuter in einer Tasse mit circa 200 Milliliter kochendem Wasser und lasst sie für 10 Minuten ziehen.

Am besten ihr trinkt eine Tasse des Einschlaftees eine Stunde vor dem Schlafengehen, damit die Kräuter Zeit haben ihre Wirkung zu entfalten und euch entspannen lassen. Lasst die tägliche Tasse Tee zum Ritual werden, nehmt euch ein Buch zur Hand und lasst den Tag hinter euch.

Benito Schilling

Medizinstudent und Schlafexperte

Benito ist Medizinstudent und und interessiert sich für alle Themen rund um Gesundheit, Sport und Schlaf. Sein Nebenjob im Schlaflabor eines Uniklinikums bringt ihn in unmittelbare Nähe von Schlafexperten, Neurologen mit der Zusatzbezeichnung Schlafmediziner, welche er frei heraus zu medizinischen Schlafthemen befragt, sobald er bei seinen Recherchen auf Unklarheiten stößt. Er selbst versucht seinen Schlaf jede Nacht auf's Neue zu optimieren und findet, Schlaf sei aus medizinischer Sicht einer der interessantesten Teile der menschlichen Physiologie. Benito ist unser Experte für alle medizinischen Themen rund um Schlaf, Schlafprobleme und der Physiologie dahinter.

benito@besserschlafen.de