bsb-logo
menu

Lifestyle & Schlaf

Wie schlafen eigentlich... Schlangen?

Ob die Schlange schläft oder nicht, kann man gar nicht so genau sehen. Tamara Gore
Wiebke Weinberg

Veröffentlicht von Wiebke Weinberg am 25.05.2020

Schlangen sind listig und schnell. Sie sind meister im Anschleichen und bekommen in Sekundenschnelle ihre Beute zum fassen. Diese Reaktionsfähigkeiten sind selbst bei einer schlafenden Schlange noch erhalten. Aber wie das?

Wie schlafen Schlangen?

Ob Kreuzotter, Ringelnatter oder Blindschleiche, eins haben sie alle gemein. Schlangen schlafen mit offenen Augen. Das liegt daran, dass sie gar keine Augenlieder besitzen. Dies ist nicht nur ein bemerkenswerter Tarnungstrick, auch ihre Reflexe sind somit weiterhin aktiv. Selbst wenn Schlangen schlafen, nehmen sie ihre Umgebung wahr und reagieren schnell auf Bewegungen oder Veränderungen der Umwelt.

Sieht man eine Schlange im Schlaf, ist sie also von einer wachen Schlange kaum zu unterscheiden. Sie können ihre Augen auch nicht bewegen, was einen starren, oft als hypnotisierend wahrgenommenen Blick erzeugt. Meist rollen Schlangen sich jedoch während der Ruhe zusammen und bewegen sich nicht. Sie Schlafen so auf dem Boden oder auch auf Bäumen.

Wie lange Schlangen schlafen ist sehr unterschiedlich. Die Ruhephase der Reptilien kann aber bis zu drei Jahre andauern. Eine gute Nacht kann also schnell mal zu über eintausend guten Nächten werden.

Info Box Logo

Schlangen gehören zu den Schuppenkriechtieren und stammen von echsenartigen Vorfahren ab. Als Art sind Schlangen sehr alte Tiere und echte Landeroberer. Mittlerweile sind über 3600 Schlangenarten entdeckt worden und diese haben sich teilweise mit wenigen Ausnahmen auf fast alle Gebiete dieser Erde verbreitet. Dies mag auch an den besonders widerstandsfähigen und besonderen Fähigkeiten von Schlangen liegen. Sie sind unauffällig, flexibel, schnell und robust. Echte Wundertiere.

 

Diese Eigenschaften sorgten auch dafür, dass Schlangen bis heute einen hohen Symbolischen Wert annehmen. Die listige Schlange ist bekannt aus der biblischen Erzählung von Adam und Eva. Der Äskulapstab ist mit einer Schlange umwunden immer noch das Zeichen der medizinischen und pharmazeutischen Berufe und auf so einigen Apotheken-Schildern zu finden.

Sollten wir auch mit offenen Augen schlafen?

Tatsächlich gibt es Menschen, die ebenfalls mit geöffneten Augen Schlafen. Besonders bei Kindern kommt dies häufiger vor. Meistens geschieht das Öffnen der Augen während der REM-PhaseDie Schlafphasen: Welche gibt es und was bedeutet REM?. In dieser Träumen wir am intensivsten und jene Phase zeichnet sich besonders durch das „Rapid Eye Movement“ (REM), also das schnelle Bewegen der Augen aus. Aufgrund dieser starken Bewegungen kann es passieren, dass man seine Augen leicht öffnet und teils sogar die Pupillen zu sehen sind.

Es gibt aber auch Menschen, welche ihre Augenlider nicht vollständig schließen können (medizinisch Lagophthalmus genannt). Dieses Symptom tritt vermehrt bei Nervenlähmungen, Fehlbildungen oder Verletzungen der Augenpartie auf. Meist aber nur bei einem der zwei Lider. Zusätzlich kommen beim Lagophthalmus weitere Symptome wie Brennen und Trockenheit im Auge ins Spiel und diese sollten ärztlich untersucht und behandelt werden.

Wirklich absichtlich nutzen wir Menschen unsere Augen also nicht im Schlaf. Dabei wäre es doch praktisch, wenn wir wie Schlangen während der Nacht Multitasking betreiben könnten. So könnten wir im Schlaf lesen, lernen oder Filme schauen. Nur wären dann leider unsere Augen nicht mehr vor äußeren Einflüssen geschützt oder könnten austrocknen. Und sind wir mal ehrlich, so wirklich erholsam ist das auch nicht.

Quellenverzeichnis

Wiebke Weinberg

Wonderwoman im Kampf gegen die Müdigkeit

Wiebke arbeitet auf Veranstaltungen und ist immer unterwegs, egal ob am Tag oder in der Nacht. Als Konzertexpertin und Festivalprofi probiert sie alles, um ihren Körper in jeder ruhigen Minute möglichst effizient zu erholen.
Bei besserschlafen.de ist Wiebke die Mutti für Lifestyle, (Un-)Bewusstsein und hat immer einen guten Tipp parat. Sie hört nie auf, mit spannenden Menschen ins Gespräch zu kommen und Fragt auch gern mal neugierig nach.

wiebke@besserschlafen.de