bsb-logo

Selbsttests & Hilfe

Müdigkeit: Wach bleiben ohne Koffein

Müdigkeit: Wach bleiben ohne Koffein
Pari Sepehrband

Veröffentlicht von Pari Sepehrband am 10.07.2019

Wer während der Nacht unter Schlafstörungen leidet, hat am nächsten Tag meist mit Müdigkeit zu kämpfen. Kaffee und andere koffeinhaltige Getränke werden hier zum besten Freund am Arbeitsplatz. Doch nicht jeder verträgt die tägliche Koffeindosis. Für all die Schlafgeplagten unter uns, die nach koffeinfreien Alternativen und Wegen suchen, den Tag ohne sekündliches Gähnen und schweren Augenlidern zu überstehen, haben wir eine Liste erstellt.

Wasser ist unser Lebenselixier

Mutti hat es schon gepredigt, doch die meisten tun es trotzdem nicht: Genügend Wasser trinken. Für unsere allgemeine Gesundheit ist Wasser sehr wichtig. Im Laufe des Tages verlieren wir viel Flüssigkeit. Damit unser Körper einwandfrei funktioniert, ist eine tägliche Flüssigkeitszufuhr essentiell. Bei zu geringer Flüssigkeitszufuhr, sinkt das Blutvolumen und die Enzymtätigkeit verlangsamt sich. Ein Energiemangel und Müdigkeit sind unter anderem die Folge.

Es gilt: Wasser trinken nicht vergessen! Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt als Richtlinie 2 Liter Wasser pro Tag.

Ein kurzer Spaziergang hilft gegen Müdigkeit

Wer müde ist, verspürt meist keine große Lust sich zu bewegen. Zu verführerisch ist die Vorstellung davon, im geliebten Bett oder auf der gemütlichen Couch zu liegen. Dabei kann bereits ein wenig Bewegung der quälenden Müdigkeit entgegenwirken. Ein kurzer, etwa zehnminütiger Spaziergang um den Block, fördert die Sauerstoffzufuhr und macht uns somit fitter.

Wasser, unser Lebenselixier, hilft gegen Müdigkeit.

Das natürliche Tageslicht und ein kleiner Vitamin-D-Shot sind zudem eine willkommene Abwechslung zur künstlichen Bürobeleuchtung. Außerdem regt das Laufen die Dopamin-Ausschüttung an. Dopamin macht uns wach und sorgt zudem für eine positivere Grundstimmung.

Lüften nicht vergessen!

Der Arbeitsalltag vieler Menschen findet in Büros statt. Gerade wenn die Räume klein sind und die Heizung auf fünf ballert, ist das regelmäßige Lüften wichtig. Die „dicke“ Luft schwächt die Konzentrations – und Leistungsfähigkeit und macht diejenigen, die bereits mit schweren Augenlidern ins Büro kommen, noch müder. Der Grund: Der steigende Kohlendioxid-Gehalt. Regelmäßiges Stoß – oder Durchlüften wirkt dem steigenden Kohlendioxid-Gehalt in der Raumluft entgegen und wir können wieder durchatmen.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt als Richtlinie 2 Liter Wasser pro Tag.

Vitamin C dient als Wachmacher

Vitamin C wirkt bei der Produktion des Neurotransmitters Noradrenalin mit, welcher wiederum als Energielieferant gegen Müdigkeit wirkt. Ein Mangel an Vitamin C führt meist zu Müdigkeit. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. empfiehlt Erwachsenen eine Vitamin-C-Zufuhr von schätzungsweise 100 mg pro Tag.

Limetten, Grapefruit und Co. sind wichtige Vitamin-C-Lieferanten.

Um den Kampf gegen die Müdigkeit zu gewinnen, empfehlen wir daher den Gang zum Obst-Händler eures Vertrauens.

Lebensmittel mit einem hohen Vitamin-C-Gehalt sind zum Beispiel:

  • Rote Paprika
  • Orangen
  • Erdbeeren
  • Papaya
  • Grapefruit
  • Brokkoli
  • Kiwi
  • Mango
  • Blumenkohl
  • Rosenkohl
  • Cantaloupe-Melone
  • Kartoffeln
  • Limetten
Info Box Logo

Weitere koffeinfreie Lebensmittel, die wach machen:

Nüsse, Kerne und Samen

Nicht ohne Grund werden Nüsse auch als „Brainfood“ („Futter fürs Gehirn“) bezeichnet. Sie sind unter anderem reich an Omega-3-Fettsäuren, Magnesium und vielen wertvollen Vitaminen. Als Energie-Lieferanten sind Walnüsse, Kürbiskerne und Co. Perfekt geeignet.

 

Bananen

Die krumme Frucht ist die perfekte Kohlenhydrat-Quelle, die uns langanhaltend mit Energie versorgt. Aus diesem Grund ist sie auch unter Sportlern besonders beliebt. Neben Fruchtzucker, enthalten Bananen auch Magnesium, Kalium und Folsäure.

 

Avocados

Ob als Guacamole, als Aufstrich oder als Smoothie: Avocados sind vielfältig einsetzbar und reich an gesunden Fetten. Auch sie versorgen uns mit Energie.

 

Dunkle Schokolade

Gute Nachrichten für müde Schokoliebhaber: Der in Kakao enthaltende Wirkstoff Theobromin ist ein natürlicher Wachmacher! Da der Kakao-Gehalt in dunkler Schokolade höher ist, ist diese besonders geeignet.

 

Pfefferminze

Ein frischer Pfefferminztee verfeinert mit einem Teelöffel Honig ist nicht nur ein Genuss für unsere Geschmacksknospen, sondern wirkt auch belebend.

„Frühstücken wie ein Kaiser“

Ein ausgewogenes Frühstück ist der perfekte Start in den Tag. Es wirkt sich positiv auf unseren Stoffwechsel aus und liefert uns Energie für all die Anstrengungen, die ein Tag so mit sich bringen kann. Dabei solltet ihr idealerweise auf zuckerreiche Lebensmittel verzichten und auf gesunde Fette und Proteine setzen. Diese versorgen euch langfristig mit der nötigen Energie. Wie wäre es zum Beispiel mit einem nährstoffreichen Müsli, einem Omelett mit frischen Pilzen oder einem fruchtigen Obstsalat.

Power-Napping: Das Nickerchen, das glücklich und fit macht

Als Power-NapPower-Nap oder langes Mittagsschläfchen: Was ist besser? bezeichnet man jenen Mittagsschlaf, der unter 30 Minuten liegt. Studien zur Folge soll ein Power-Nap eine erholsamere Wirkung erzielen und sich, anders als beim längeren Mittagsschlaf, nicht negativ auf die nächtliche Einschlafphase auswirken.

Natürlich befindet sich nicht jeder in der angenehmen Position, ein Mittagsschläfchen einlegen zu dürfen. Wer kann, sollte diese Möglichkeit jedoch in Erwägung ziehen.

Eine kalte Dusche weckt müde Geister

Wenn die Nacht viel zu kurz war, steht eine kalte Dusche womöglich nicht als erster Punkt auf unserer To-Do-Liste. Viel lieber murmeln wir uns in unsere warme Bettdecke ein und drücken ein paarmal zu oft die Schlummertaste.

Doch das kühle Nass belebt und ist somit der perfekte Start in den zu jungen Tag. Also einfach mal den Duschthermostat in die blaue Richtung drehen. Um Kreislaufproblemen vorzubeugen, solltet ihr euch jedoch langsam heranwagen!

Musikalische Ablenkung gegen die Müdigkeit

Wenn wir müde sind, drehen sich unsere Gedanken oftmals auch um eben diese Müdigkeit. Wir fühlen uns schlapp und unsere Stimmung ist dementsprechend im Keller. Umso wichtiger ist es, sich abzulenken und positive Gedanken zu schaffen. Hier kann Musik als legaler Stimmungsaufheller fungieren. Also: Kopfhörer auf und Lieblingslied an!

"Schlaf, Kindlein, Schlaf!"

Neben all den Tipps und Tricks, die euch helfen gegen die Tagesmüdigkeit anzugehen, bleibt die nötige Portion Schlaf das einzig wahre Hilfsmittel gegen die Müdigkeit. Schlafstörungen und die damit verbundene Müdigkeit am Folgetag gefährden auf Dauer unsere Gesundheit.

Gesunder und ausreichender Schlaf ist die beste Waffe gegen Müdigkeit.

Wir wünschen erholsame Nächte!

Quellenverzeichnis

Pari Sepehrband

Theaterwissenschaft

Als Schauspielerin spielte Pari auf der Bühne und schrieb ihre eigenen Theatertexte. Nach ihrer Schauspielausbildung begann sie das Studium der Publizistik und Theaterwissenschaft. Mittelpunkt ihrer Arbeit ist ein ganzheitliches Verständnis über Gesundheit als Beziehung zwischen Geist und Körper. Gerade die immaterielle Welt des Traums als Ort, der Verborgenes sichtbar macht, ist für sie von besonderem Interesse.

pari@besserschlafen.de